Fortbildungsangebote für MitarbeiterInnen in der Jugendhilfe

In Jugendhilfeeinrichtungen gibt es einen hohen Anteil von Mädchen mit sexuellen Gewalterfahrungen. Als MitarbeiterIn sind Sie im pädagogischen Alltag mit sexuell traumatisierten Mädchen oft mit besonderen Herausforderungen konfrontiert.

Unser Fortbildungsangebot orientiert sich praxisnah an Ihrem Arbeitsfeld
und kann speziell auf Ihre Fragestellungen abgestimmt werden.

Ziel unseres Angebots ist die Erweiterung der Handlungskompetenz
im Umgang mit sexuell traumatisierten Mädchen.

Wir vermitteln sowohl Hintergrundwissen als auch Methoden und Übungen,
die sich zur Stabilisierung in Krisensituationen bewährt haben
und gut im pädagogischen Alltag umsetzbar sind.


Inhalte der Fortbildung können sein:
  • Grundlageninformation zu sexuellem Missbrauch
  • Symptome und Verhaltensweisen im Kontext der Missbrauchsdynamik
  • Auswirkungen von traumatischem Stress
  • Langzeitfolgen und Bewältigungsstrategien
  • fachlicher Umgang mit traumatisierten Mädchen und Möglichkeiten der Umsetzung im jeweiligen pädagogischen Alltag
  • ressourcenorientierte  Methoden und Übungen zur Stabilisierung der Mädchen
Neben der Wissensvermittlung hat der Austausch unter den TeilnehmerInnen,
das Üben der vorgestellten Methoden, die Achtsamkeit für eigene Möglichkeiten und Grenzen und die Übertragbarkeit des Gelernten in den jeweiligen Arbeitsbereich
einen wichtigen Stellenwert in der Fortbildung.

2 Tage à 6 Stunden.

Bitte erfragen Sie die Kosten im Vorgespräch.

nach oben


powered by webEdition CMS