Wir beraten Frauen mit geistiger Behinderung

Mädchen und Frauen mit einer geistigen Behinderung werden manchmal
von Männern und Frauen sexuell missbraucht.
Das bedeutet, dass sie gegen ihren Willen geküsst oder angefasst werden.

Manche Männer wollen auch, dass die Mädchen oder Frauen sie anfassen.
Das ist den Mädchen und Frauen vielleicht sehr unangenehm.

Niemand darf Sie gegen ihren Willen anfassen oder zum Sex zwingen.
Niemand darf etwas von Ihnen verlangen, was Sie nicht wollen.
Niemand darf Ihnen weh tun.

Wenn Ihnen so etwas schon passiert ist, schämen Sie sich vielleicht und denken:
„ Das wird mir keiner glauben.“ Vielleicht denken Sie auch, dass Sie selbst schuld sind.
Das stimmt nicht! Wir glauben Ihnen und hören Ihnen zu!

Sie können uns anrufen und wir vereinbaren einen Termin mit Ihnen.

Sie können gern mit einer Betreuungsperson oder einer Freundin zur Beratung kommen.
In den ersten Stunden haben wir Zeit, uns kennen zu lernen.
Erst wenn es für Sie soweit ist, können Sie von Ihren Erlebnissen erzählen.
Wir achten gemeinsam darauf, dass es Ihnen nicht zu viel wird.

nach oben


powered by webEdition CMS