Wie geht es Mädchen, die sexuelle Gewalt erleben? Oder früher mal erlebt haben? Welche Folgen hat das?

Fast alle Mädchen leiden sehr darunter.

Sie möchten gerne alles schnell vergessen.

Sie möchten normal weiter leben.
Das ist aber sehr schwierig.


Viele Mädchen ziehen sich zurück.

Sie sind lieber alleine.

Sie erzählen nichts mehr.
Sie vertrauen keinem mehr.


Andere Mädchen machen das Gegenteil.

Sie gehen sehr oft aus.

Sie wollen immer etwas machen.
Sie sind nicht gerne allein.
Sie vertrauen anderen Menschen sehr schnell.


Viele mögen keine Berührungen oder Sex mehr.

Sie werden dadurch an den sexuellen Missbrauch erinnert.

Darum haben sie keine Lust mehr.


Andere Mädchen machen auch das Gegenteil.

Sie haben ganz oft Sex.



Viele schlafen nicht gut oder träumen schlecht.

Viele haben jetzt mehr Angst als früher.

Oder sie sind trauriger als früher.
Viele Mädchen haben zu nichts mehr Lust.


Manche Dinge haben früher Spaß gemacht.

Jetzt machen sie keinen Spaß mehr.
Die Mädchen müssen dabei jetzt immer
an den Missbrauch denken.


  • Wenn der Täter zur Familie gehört
    oder wenn die Mädchen den Täter sehr mögen:

Dann ist es besonders schwer für die Mädchen,

sich Hilfe zu holen.
Die Mädchen sind oft verwirrt.
Sie verstehen nicht, warum die Person so etwas macht.
Sie haben der Person doch vertraut.

  • Die Mädchen haben oft
    verschiedene Gefühle gleichzeitig:

Sie mögen den Erwachsenen.
Aber sie hassen ihn auch.
Weil er ihnen etwas antut.

  • Oft drohen die Täter den Mädchen.
Sie wollen nicht,
dass die Mädchen anderen davon erzählen.
Darum sagen die Täter:
Du hast ja mitgemacht.
Und:
Dir glaubt sowieso niemand.

Du darfst Dir immer Hilfe holen.

Du darfst über den Missbrauch sprechen.

Niemand darf Dir das verbieten.

Niemand darf Dir Angst machen.

Solche Geheimnisse darfst Du immer weitererzählen.
Auch wenn es jemand verboten hat.
Das ist kein Verrat oder Petzen.

Du musst damit nicht alleine bleiben.
Wichtig ist, dass Du Hilfe bekommst.


Du hast ein Recht auf Schutz und Unterstützung!

Wenn Du wissen willst, welche Hilfe es gibt:
Klicke mit der Maus auf Welche Hilfe gibt es?


Du kannst auch bei Schattenriss anrufen:
  • Unsere Telefon-Nummer ist:
    0421 - 61 71 88
  • Du erreichst uns:
    Montag, Mittwoch und Freitag:
    von 11 bis 13 Uhr
    Dienstag: von 14 bis 16 Uhr
  • Wir haben auch einen Anruf-Beantworter.
    Du kannst uns eine Nachricht hinterlassen.
    Du kannst Deine Telefon-Nummer sagen.
    Dann rufen wir Dich später an.
    Wir rufen auch auf Deinem Handy an.

nach oben


Ausgang
powered by webEdition CMS